FAQ


FAQ Psychotherapie Psychologischer Support

 

 

 

 

1. Was ist der Unterschied von SOULMATES – Psychologischer Support und Psychotherapie?

Im Unterschied zu einer herkömmlichen Psychotherapie bei einem Kassentherapeuten ist das Konzept auf schnelle und pragmatische Hilfe in akuten Situationen ausgelegt. Inhaltlich kann das bedeuten eine Situation zu stabilisieren, nur ein bestimmtes Thema zielgerichtet zu bearbeiten, sowie flexibel bestimmen zu können wie tief und umfangreich die verschiedenen Lebensbereiche behandelt werden . In den Sitzungen werden zwar  gängige therapeutische Methoden verwandt, das Vorgehen richtet sich jedoch nach Deinem dem subjektiven Bedarf  und wird daran angepasst.
Wer sich frühzeitig kompetente Hilfe holt, braucht häufig später keine lange Psychotherapie. Oftmals ist eine kurzzeitige therapeutische Unterstützung ausreichend. Es kann aber in Einzelfällen ein Ergebnis der Gespräche sein, dass eine längere Begleitung oder Psychotherapie sinnvoll ist. Auch dies können wir anbieten oder zu den verschiedenen psychotherpeutischen Richtungen kompetent beraten.

 

2. Ist SOULMATES eine Krankenkassenleistung?

Nein, Soulmates wird nicht über die gesetzlichen Krankenkassen finanziert. Selbstzahler zu sein und somit keine psychiatrische Diagnose in einer Krankenakte zu haben, kann aber durchaus einen Vorteil darstellen; z.B. in Bezug auf Verbeamtung, Lebensversicherungen, Krankentagegeldversicherungen, private Krankenversicherung etc., sowie bei der Flexibilität der Form, Ort und Dauer der Unterstützung. Dies wird hier nochmal ausgeführt.
Einige private Krankenversicherungsverträge  übernehmen die Kosten für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz.

.

3. Muss ich mich nach dem Erstgespräch auf eine Stundenzahl festlegen?

Nein. Der Bedarf kann flexibel gestaltet werden. Stundenpakete können aber inhaltlich sinnvoll und kostengünstiger sein.

 

4. Wie kurzfristig ist Unterstützung möglich?

Ein Erstgespräch kann innerhalb von 48h nach Anfrage stattfinden, Face-to Face oder am Telefon. Der Hilfebeginn ist innerhalb einer Woche möglich. In einer akuten suizidalen oder psychotischen Krise wende Dich bitte umgehend an den Berliner Krisendienst.

.

5. Gibt es SOULMATES auch am Wochenende?

Wir sind in der Regel Dienstags bis Samstags für Dich da. Wobei am Samstag, sowie Wochentags nach 20:00 Uhr ein Aufpreis von 15% berechnet wird. In Ausnahmefällen sind auch Termine am Sonntag und Montag möglich.

 

6. Gibt es SOULMATES nur in Berlin?

Bisher gibt es uns nur in Berlin. Beratung via Telefon, Mail oder Chat sind jedoch überall möglich.

 

7. Bedeutet es, dass ich psychisch krank bin, wenn ich mir psychologische Hilfe suche?

Nein. Psychologische Hilfe kann in vielen belastenden Lebenssituationen hilfreich und erleichternd sein. Die Grenzen zwischen gesund und krank sind oft fließend. Eine frühzeitige Entlastung und Wissensvermittlung ist aber in jedem Fall eine gute Präventionsmaßnahme um Erkrankung zu vermeiden. Aber auch mit einer schweren Problematik  bist Du bei uns in erfahrenen Händen.

 

8. Ist auch eine reine online oder telefonische Beratung möglich?

Ja, das ist möglich.

.

9. Warum der Name ‚SOULMATES‘?

SOUL wie Seele/Psyche und MATE wie jemand Freundliches an deiner Seite.